Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra UN beunruhigt über neue Kämpfe in der Hauptstadt des Südsudans
Extra UN beunruhigt über neue Kämpfe in der Hauptstadt des Südsudans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 09.07.2016
Anzeige
New York

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die jüngsten Kämpfe in der Hauptstadt des Südsudans als alarmierend bezeichnet. Die Gefechte in Juba am Vortag des fünften Unabhängigkeitsjubiläums seien „ein neuer Verrat“ an den Menschen im Südsudan, erklärte Ban. Die Gefechte zwischen den Regierungstruppen und den früheren Rebellen zeigten, dass beide Parteien sich nicht ernsthaft für den Friedensprozess einsetzten. In der Nähe des Präsidentenpalasts in Juba waren gestern Abend anhaltend Schüsse zu hören, wie örtliche Medien und die örtliche UN-Mission berichteten.

dpa

Mehr zum Thema

In der irakischen Hauptstadt Bagdad gehören Anschläge zum Alltag. Doch die jüngste IS-Terrorattacke war eine der schwersten seit Jahren. Noch immer finden Helfer in den Trümmern Leichen.

04.07.2016

Die Zahlen sind erschütternd wie selten: Weltweit viele Millionen Kinder werden zu Opfern von Krieg und Gewalt - und zunehmend sogar ganz bewusst als Zielscheibe ausgewählt. Unicef und die Bundesregierung warnen eindringlich vor einer Abstumpfung.

05.07.2016

Schlecht begründet, unzureichend geplant, mangelhaft durchgeführt: Eine Untersuchung der britischen Rolle im Irakkrieg lässt Tony Blair schlecht aussehen. Hatte er den USA einen Blankoscheck ausgestellt?

07.07.2016
Anzeige