Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
UNHCR befürchtet 700 tote Flüchtlinge bei Schiffsuntergängen

UNHCR befürchtet 700 tote Flüchtlinge bei Schiffsuntergängen

Rom (dpa) - Bei Schiffsuntergängen sind in den vergangenen sieben Tagen im zentralen Mittelmeer vermutlich mindestens 700 Migranten umgekommen.

Rom (dpa) - Bei Schiffsuntergängen sind in den vergangenen sieben Tagen im zentralen Mittelmeer vermutlich mindestens 700 Migranten umgekommen. Die Zahlen gründeten sich auf Aussagen von Überlebenden, sagte Carlotta Sami vom UN-Flüchtlingshilfswerk. Es seien drei Schiffsuntergänge vom Mittwoch, Donnerstag und Freitag berücksichtigt. Überlebende Migranten hätten auch von Vermissten anderer Flüchtlingsboote berichtet. Wenn man die düsteren Zahlen zusammenführe, so schätze man mindestens 700 Opfer - ohne Sicherheit in Bezug auf die Zahlen und die Identität der Opfer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul

Kanzlerin Merkel hat Präsident Erdogan bei ihrem Türkei-Besuch klar gemacht, dass es mit der EU-Visumfreiheit zum 1. Juli nichts mehr wird. Nun folgt die Retourkutsche des türkischen Staatschefs.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr