Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra US-Militär bestreitet Luftangriff auf syrische Moschee
Extra US-Militär bestreitet Luftangriff auf syrische Moschee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 17.03.2017
Anzeige
Tampa

Das US-Militär hat nach Medienberichten die Verantwortung für einen tödlichen Luftangriff auf eine Moschee nahe der syrischen Stadt Aleppo zurückgewiesen. Ein Sprecher des Zentralkommandos erklärte demnach, es habe gestern in der Gegend einen Luftangriff auf ein Gebäude gegeben, in dem sich Mitglieder des Terrornetzwerkes Al-Kaida getroffen hätten. Es gebe eine Moschee innerhalb von rund 15 Metern von dem Gebäude, die immer noch stehe, zitierte die „New York Times“ den Sprecher.

dpa

Mehr zum Thema

Eine Al-Kaida-nahe Gruppe verübte in den vergangenen Wochen schwere Anschläge in Syriens Regierungsgebieten. Jetzt wird wieder die Hauptstadt getroffen. Haben die Extremisten ihre Strategie geändert?

15.03.2017

Eigentlich gilt im Bürgerkriegsland Syrien seit Ende Dezember eine Waffenruhe. Trotzdem kommt es immer wieder zu Luftangriffen. Extremisten sind zudem von der Feuerpause ausgenommen.

16.03.2017

Bei einem Luftangriff auf eine Moschee nahe der Großstadt Aleppo im Norden Syriens sind mindestens 42 Menschen getötet worden.

16.03.2017
Anzeige