Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Union lobt Familiennachzugsregelung
Extra Union lobt Familiennachzugsregelung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 30.01.2018
Anzeige
Berlin

CDU und CSU haben die Einigung mit der SPD beim Familiennachzug begrüßt. „Die CSU hält Wort“, betonte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer. Der Familiennachzug für subsidiär Schutzbedürftige bleibe weiter ausgesetzt und werde abgeschafft. „Ab 1. August gibt es keinen generellen Anspruch mehr auf Familiennachzug bei Flüchtlingen mit subsidiärem Schutzstatus.“ So wie mit der SPD im Sondierungspapier vereinbart, könnten dann nur noch maximal 1000 Menschen pro Monat im Rahmen der vereinbarten Gesamtzahl nachkommen - Ehegatten und minderjährige Kinder.

dpa

Mehr zum Thema

Wann war noch mal Bundestagswahl? Mehr als 120 Tage ist das inzwischen schon her. Am Freitag, Punkt 9.00 Uhr, beginnen nun endlich Koalitionsverhandlungen. Einfach werden sie nicht.

25.02.2018

Der bisherige Weg war schon aufreibend und kräftezehrend. Nun steigen Union und SPD offiziell in Koalitionsverhandlungen ein. Ein Selbstläufer wird das nicht. Ganz im Gegenteil.

27.02.2018

Der Zeitplan von Union und SPD für ihre Koalitionsverhandlungen ist ambitioniert. Sollte er gelingen, könnte vor Ostern eine neue Regierung stehen - sechseinhalb Monate nach der Bundestagswahl.

28.02.2018
Anzeige