Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende im Kabinett
Extra Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende im Kabinett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 16.11.2016
Anzeige
Berlin

Kinder von Alleinerziehenden sollen künftig länger staatlich unterstützt werden, wenn der andere Elternteil Unterhalt verweigert. Der Gesetzentwurf von Familienministerin Manuela Schwesig sieht vor, die Begrenzung der Bezugsdauer auf bisher sechs Jahre abzuschaffen und die Altersgrenze für den Unterhaltsvorschuss von 12 auf 18 Jahre zu erhöhen. Das Bundeskabinett befasst sich heute mit der Reform. Die Kommunen haben die Bundesregierung aufgefordert, die geplante Änderung um ein halbes Jahr zu verschieben, sie sei weder personell noch organisatorisch so kurzfristig umsetzbar.

dpa

Mehr zum Thema

Landfrauenverein Grimmen pflanzte „Baum des Jahres“ anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums

14.11.2016

Politiker beraten seit Jahren ohne konkretes Ergebnis / Leiterinnen legen eigenen Plan vor

15.11.2016

Der Kreis Vorpommern-Rügen muss einspringen und bleibt jährlich auf fast 300000 Euro sitzen

16.11.2016
Anzeige