Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Urlauber sollen Hauptstadt der Malediven meiden
Extra Urlauber sollen Hauptstadt der Malediven meiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 06.02.2018
Anzeige
Berlin

Wegen eines Ausnahmezustands auf den Malediven hat das Auswärtige Amt von Reisen in die Hauptstadt Malé abgeraten. „Aufgrund der nicht absehbaren Entwicklung der angespannten politischen Lage wird Reisenden empfohlen, die Medienberichterstattung zu verfolgen, besonders vorsichtig zu sein und von nicht notwendigen Reisen nach Malé derzeit abzusehen“, hieß es in der Nacht auf der Website des Auswärtigen Amtes. China und Indien rieten allgemein von Reisen in das Urlaubsparadies im Indischen Ozean ab.

dpa

Mehr zum Thema

Gemeinde will Planungen überarbeiten, um neue Einwohner und Gewerbetreibende zu locken

06.02.2018

Vertreter einiger Bürgerinitiativen der Insel trafen sich zum Austausch von Erfahrungen in Bergen / Neben Politikschelte gab es auch Appelle zur Mitwirkung

06.02.2018
Politik Unruhe im Urlaubsparadies - Ausnahmezustand auf den Malediven

Die Regierung der Malediven weigert sich, auf Anordnung des Obersten Gerichtshofs inhaftierte Oppositionelle freizulassen - und nimmt zwei Richter fest. Kurz darauf wird die Gerichtsentscheidung widerrufen. Wegen des Ausnahmezustands sollen Urlauber die Hauptstadt meiden.

06.02.2018
Anzeige