Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
VW lässt Brüsseler Frist in Abgasaffäre verstreichen

Brüssel VW lässt Brüsseler Frist in Abgasaffäre verstreichen

Volkswagen hat eine Brüsseler Frist für deutliche Zugeständnisse an seine Kunden ergebnislos verstreichen lassen.

Brüssel. Volkswagen hat eine Brüsseler Frist für deutliche Zugeständnisse an seine Kunden ergebnislos verstreichen lassen. EU-Justizkommissarin Vera Jourova hatte „konkrete Ergebnisse“ von VW bis Ende April verlangt. Auf Anfrage erklärte ein Sprecher des Wolfsburger Autobauers nur: „Wir befinden uns weiterhin im Austausch.“ Auch ein Sprecher der EU-Kommission sagte: „Wir werden den Dialog mit Volkswagen weiterführen.“ Jourova hatte VW im März vorgeworfen, einen im Oktober vereinbarten „Aktionsplan“ im Skandal um geschönte Abgaswerte nur teilweise umgesetzt zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Automarkt
Volkswagen ist der größte Autobauer Europas.

Seit Bekanntwerden des Dieselskandals gilt Volkswagen als Krisenfall. Im ersten Quartal allerdings steigert VW nun seinen Gewinn. Vor allem ein einstiges Sorgenkind lässt den Autobauer aufatmen.

mehr
Mehr aus Politik
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr