Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Vier Tote bei Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan
Extra Vier Tote bei Angriff auf deutsches Konsulat in Afghanistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:12 11.11.2016
Anzeige
Masar-i-Scharif

Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban-Milizen mit einer Autobombe auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Scharif sind mindestens vier Menschen getötet worden. Alle vier Toten sollen Afghanen sein. Die Zahl der Verletzten stieg auf 119. Wie ein Sprecher des Auswärtigen Amtes erklärte, seien alle deutschen Mitarbeiter des Konsulats „sicher und unverletzt“. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte noch am späten Abend einen Krisenstab einberufen. Die Taliban bekannten sich inzwischen zu der Tat.

dpa

Mehr zum Thema

Die Sorgen um Afghanistan werden immer größer. Am Tag nach dem tödlichen Anschlag auf das deutsche Generalkonsulat erschießt die Bundeswehr in Masar-i-Scharif zwei Männer - angeblich Zivilisten.

11.11.2016

Bei einem Angriff der radikalislamischen Taliban auf das deutsche Generalkonsulat in der nordafghanischen Stadt Masar-i-Sharif sind mindestens zwei Menschen getötet worden.

10.11.2016

Der Begriff Taliban („Koranschüler“) hat sich als Bezeichnung für die islamistischen Aufständischen in Afghanistan eingebürgert.

10.11.2016
Anzeige