Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Von der Leyen: Bundeswehr bekämpft in Mali Fluchtursachen
Extra Von der Leyen: Bundeswehr bekämpft in Mali Fluchtursachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 04.04.2016
Anzeige
Bamako

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat den Einsatz von mehr als 400 Bundeswehrsoldaten in Mali als wichtigen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen in Afrika gewürdigt. Das militärische Engagement sei sehr wichtig für Europa, sagte sie bei einem Besuch in Mali. Je stabiler die Region in diesem Teil Westafrikas sei, desto besser könne es gelingen, die Ursachen für illegale Migration zu beseitigen. Mali zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Bamako ist ein Knotenpunkt auf der Migrationsroute von Westafrika nach Libyen und dann über das Mittelmeer nach Europa.

dpa

Mehr zum Thema

Syrische Regimetruppen haben ein Massengrab in der kürzlich aus den Händen des IS befreiten historischen Oasenstadt Palmyra entdeckt.

03.04.2016

Seit Jahrzehnten beharken sich Argentinien und Großbritannien in einem Territorialstreit um die Falklandinseln. Am Jahrestag des Kriegsbeginns erhebt Staatschef Macri erneut Anspruch auf die Inseln. Dabei hatte London nach dessen Wahl auf moderatere Töne gehofft.

03.04.2016

Die Alawiten sind im Regime des syrischen Machthabers Baschar al-Assad die einflussreichste Religionsgruppe. Nun distanzieren sich einflussreiche Vertreter seiner Machtbasis in einer Erklärung von dem Präsidenten.

04.04.2016
Anzeige