Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Vor Merkel-Reise: Neue Vorwürfe gegen die Türkei
Extra Vor Merkel-Reise: Neue Vorwürfe gegen die Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 21.05.2016
Anzeige
Berlin

Vor der Türkei-Reise von Kanzlerin Angela Merkel hat Pro Asyl dem Land schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen und eine sofortige Aussetzung des EU-Flüchtlingspaktes gefordert. „Die Kanzlerin hat die Menschenrechte von Flüchtlingen geopfert für diesen Deal“, sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt der Deutschen Presse-Agentur. Laut „Spiegel“ verweigert Ankara außerdem gut ausgebildeten Flüchtlingen aus Syrien die Ausreise. Stattdessen schicke die Türkei viele „schwere medizinische Fälle oder Flüchtlinge mit sehr niedriger Bildung“ in die EU.

dpa

Mehr zum Thema

Flüchtlinge aus Marokko, Tunesien und Algerien erhalten in Deutschland so gut wie kein Asyl.

20.05.2016

Flüchtlingskrise im internationalen Vergleich: Die Deutschen belegen in einem „Willkommens-Index“ von Amnesty International Platz zwei. Letzter sind die Russen. Der Spitzenplatz ist eine Überraschung.

20.05.2016

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschlands in diesem Jahr bisher 200 000 Flüchtlinge registriert.

20.05.2016
Anzeige