Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Waffenstillstand zwischen Kurden und Regime im Nordosten Syriens
Extra Waffenstillstand zwischen Kurden und Regime im Nordosten Syriens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 23.08.2016
Anzeige
Damaskus

Nach tagelangen Gefechten im Nordosten Syriens haben sich Kurden und Regime auf eine Waffenruhe geeinigt. Der kurdennahen Nachrichtenagentur Firat zufolge müssen regierungstreue Einheiten die Stadt Hasaka verlassen. Die Kurden dürften dabei Stellungen, die sie bei den mehr als einwöchigen Kämpfen erobert hatten, behalten. Die Vereinbarung sei nach Intervention von Stammesführern und „einigen Ländern“ zustande gekommen. Die Verhandlungen waren unter Vermittlung des Regierungsverbündeten Russland zustande gekommen.

dpa

Mehr zum Thema

Das Bild des verstörten syrischen Jungen Omran erschüttert viele Menschen. Die von Russland angekündigte Waffenruhe ist ein Hoffnungsschimmer für die Zivilbevölkerung in Aleppo. Ob und wann die Waffen schweigen, ist unklar.

20.08.2016

Die Lage in der syrischen Metropole wird immer dramatischer. Um zu helfen, müsse es Feuerpausen von mindestens 48 Stunden geben, sagt das Deutsche Rote Kreuz. Unklar ist, ob es dazu kommt.

19.08.2016
Leserbriefe Herzzerreißendes Video zeigt kleinen Jungen als Bombenopfer - Krokodilstränen!

Benno Thiel aus Rostock

19.08.2016
Anzeige