Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Weichenstellung: AfD-Fraktion in Stuttgart entscheidet im Fall Gedeon
Extra Weichenstellung: AfD-Fraktion in Stuttgart entscheidet im Fall Gedeon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:42 21.06.2016
Anzeige
Stuttgart

Mit der Abstimmung über einen Rauswurf des wegen Antisemitismus umstrittenen Abgeordneten Wolfgang Gedeon stellt die AfD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg heute die Weichen für den weiteren Kurs der Partei. Behält sie ihren durch Fraktionschef Jörg Meuthen personifizierten moderaten Kurs bei oder rückt sie weiter nach rechts? Das Ergebnis der Abstimmung gilt als offen, für einen Ausschluss Gedeons ist eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich. Der AfD-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Singen hatte unter anderem den Holocaust als „gewisse Schandtaten“ bagatellisiert.

dpa

Mehr zum Thema

Über der AfD braut sich ein neuer Sturm zusammen. Einige führende Mitglieder der Partei sind mit dem Führungsstil von Parteichefin Petry unzufrieden. Doch die sächsische Landeschefin ist immer noch das prominenteste Gesicht der Partei. Und sie kann kämpfen.

17.06.2016

Die AfD-Führung in Baden-Württemberg will sich als bürgerliche Partei präsentieren. Da passen Holocaust-Äußerungen eines Abgeordneten vom Bodensee gar nicht ins Konzept. Für den Arzt könnte es eng werden.

19.06.2016

In der AfD-Spitze ist offener Streit über den Ausschluss des baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon wegen antisemitischer Positionen entbrannt.

20.06.2016
Anzeige