Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Tel Aviv Weltweite Trauer nach Peres' Tod

Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat weltweit Trauer ausgelöst.

Tel Aviv. Der Tod des israelischen Altpräsidenten und Friedensnobelpreisträgers Schimon Peres hat weltweit Trauer ausgelöst. Der 93-Jährige starb zwei Wochen nach einem schweren Schlaganfall in einem Krankenhaus in der Nähe von Tel Aviv. Bei seiner Beerdigung am Freitag werden führende Persönlichkeiten aus aller Welt erwartet. Deutschland soll dabei von Bundespräsident Joachim Gauck vertreten werden, wie das Präsidialamt bestätigte. Peres' Sarg soll laut Fernsehberichten morgen im Parlament in Jerusalem aufgebahrt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tod nach Schlaganfall
Schimon Peres ist im Alter von 93 Jahren gestorben. 

Für seinen Kampf um eine Lösung des Nahost-Konfliktes hat er den Friedensnobelpreis bekommen. Israels ehemaliger Präsident Peres ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Er war der letzte Politiker aus der Generation der Gründerväter des jüdischen Staates.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr