Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Wieder Tränengas gegen Migranten in Idomeni

Idomeni Wieder Tränengas gegen Migranten in Idomeni

Vor dem mazedonischen Grenzzaun bei Idomeni ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Einige Dutzend Migranten versuchten auf griechischer Seite, den Zaun zu überwinden.

Idomeni. Vor dem mazedonischen Grenzzaun bei Idomeni ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Einige Dutzend Migranten versuchten auf griechischer Seite, den Zaun zu überwinden. Daraufhin schleuderten mazedonische Polizisten Tränengasgranaten über dem Zaun. Entsprechende Bilder zeigte das griechische Fernsehen. Die Migranten zogen sich daraufhin zurück und die Lage beruhigte sich wieder, hieß es. Vergangenen Samstag war es an der gleichen Stelle zu umfangreichen Ausschreitungen gekommen, 300 Menschen wurden verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Istanbul/Athen

Griechenland setzt den EU-Flüchtlingspakt mit der Türkei um. Auch auf bilateraler Ebene wurden Migranten abgeschoben. Die Schutzsuchenden in den Aufnahmelagern und den wilden Camps reagieren wütend.

mehr
Mehr aus Politik
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr