Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Wirtschaft und konkurrierende Parteien kritisieren SPD-Steuerkonzept
Extra Wirtschaft und konkurrierende Parteien kritisieren SPD-Steuerkonzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 20.06.2017
Anzeige
Berlin

Mit ihrem Steuerkonzept für die Bundestagswahl erntet die SPD bei der Wirtschaft und den anderen Parteien vor allem Kritik. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag befürchtet eine Belastung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen. CDU und CSU sprachen von Steuererhöhungen für die arbeitende Mitte. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hatte das Konzept gestern vorgestellt und Steuerentlastungen von 15 Milliarden Euro vor allem für Menschen mit geringen und mittleren Einkommen versprochen.

dpa

Mehr zum Thema
Politik SPD stellt Steuerkonzept vor - Schulz will Reiche stärker besteuern

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will heute im Berliner Willy-Brandt-Haus das Steuerkonzept seiner Partei für die Bundestagswahl im Herbst vorstellen.

19.06.2017

Die SPD will den Solidaritätszuschlag ab dem Jahr 2020 für untere und mittlere Einkommen abschaffen und Topverdiener stärker belasten.

19.06.2017

Die SPD will nach einer gewonnenen Bundestagswahl untere und mittlere Einkommen entlasten und dafür höhere Einkommen stärker zur Kasse bitten.

19.06.2017
Anzeige