Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Wohnung von AfD-Landeschef wegen Betrugsvorwürfen durchsucht
Extra Wohnung von AfD-Landeschef wegen Betrugsvorwürfen durchsucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 09.10.2017
Anzeige
Lüneburg

Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hat die Wohnung des niedersächsischen AfD-Landesvorsitzenden Paul Hampel durchsucht. Im Zuge des Ermittlungsverfahrens wegen eines Anfangsverdachts des Betrugs seien die Einsatzkräfte auch in der Landesgeschäftsstelle der AfD in Lüneburg gewesen, teilte die Behörde mit. Hintergrund sei ein Ermittlungsverfahren nach einer Anzeige vom April dieses Jahres. Nähere Angaben zu den Tatvorwürfen wollte die Staatsanwaltschaft nicht machen. Nach „Welt“-Informationen steht Hampel unter Verdacht, Parteivermögen für private Zwecke abgezweigt zu haben.

dpa

Mehr zum Thema

Fünf Mitglieder sind ausgetreten. Der Kreisvorsitzende Roger Schmidt lässt eigene Zukunft offen.

05.10.2017

Gediegen die Gegend, begrünt und ruhig. Hier lebte Stephen Paddock, Todesschütze von Las Vegas. Ein Waffenladen und ein Kasino, ratlose Nachbarn: eine Spurensuche in Mesquite, Nevada.

04.10.2017

Gediegen die Gegend, begrünt und ruhig. Hier lebte Stephen Paddock, Todesschütze von Las Vegas. Ein Waffenladen und ein Kasino, ratlose Nachbarn: eine Spurensuche in Mesquite, Nevada.

05.10.2017
Anzeige