Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Zehntausende Katalanen bei Protesten gegen Polizeigewalt
Extra Zehntausende Katalanen bei Protesten gegen Polizeigewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 03.10.2017
Anzeige

Barcelona(dpa) - In der spanischen Region Katalonien sind Zehntausende Menschen dem Aufruf zu Protesten gegen die Polizeigewalt während des Unbabhängigkeitsreferendums gefolgt. In der Regionalhauptstadt Barcelona sei der Universitätsplatz zum Bersten voll, berichteten Augenzeugen. Auch in Girona fanden sich Berichten zufolge mehr als 30 000 Menschen ein. Zu den Kundgebungen und einem Generalstreik hatten mehrere Gewerkschaften und andere Organisationen aufgerufen. Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont forderte die Demonstranten auf, friedlich zu protestieren.

Mehr zum Thema

Um das von der Justiz verbotene Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien zu verhindern, hat Madrid das Auszählungssystem lahmgelegt. Auch die Öffnung der Wahllokale am Sonntag will man unterbinden. Die Separatisten machen unbeirrt weiter.

30.09.2017

Polizisten mit Schlagstöcken und blutende Bürger: Mit aller Macht versucht die spanische Regierung, ein illegales Referendum über die Loslösung Kataloniens zu verhindern. Nach Polizeigewalt sind die Fronten aber noch verhärteter. International herrscht Kopfschütteln.

01.10.2017

Für Carles Puigdemont (54), den Chef der Regierung der spanischen Region Katalonien, schlägt nun die große Stunde: Gegen den Willen der Zentralregierung und trotz ...

01.10.2017
Anzeige