Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Zwischenfall bei UN-Tribunal: Urteilsverkündung unterbrochen
Extra Zwischenfall bei UN-Tribunal: Urteilsverkündung unterbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 29.11.2017
Anzeige
Den Haag

Nach einem dramatischen Zwischenfall ist die Urteilsverkündung des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag gegen sechs bosnische Kroaten unterbrochen worden. Einer der Angeklagten, Slobodan Praljak, protestierte nach seiner Verurteilung heftig und schluckte dann eine Flüssigkeit. Ihr Mandant habe „Gift genommen“, sagte seine Verteidigerin dem Gericht. Daraufhin unterbrach der Vorsitzende Richter die Sitzung. Der Mann war zuvor verurteilt worden und hatte dann auf kroatisch erklärt, unschuldig zu sein. Während des Bosnienkrieges war Praljak Militärchef der bosnischen Kroaten.

dpa

Mehr zum Thema

Prozess um misshandelten Jungen aus Grevesmühlen fortgesetzt

11.12.2017

Ein Angeklagter hört seinen Schuldspruch und schluckt offenbar Gift. Wenige Stunden später wird er für tot erklärt. Eine Szene, wie es sie vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal noch nie gab.

29.11.2017

Die Urteilsverkündung des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag gegen sechs bosnische Kroaten ist nach einem Zwischenfall unterbrochen worden.

29.11.2017
Anzeige