Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bahn, Postbank, EnBW: keine Verträge mit OK-Chef Beckenbauer

Berlin Bahn, Postbank, EnBW: keine Verträge mit OK-Chef Beckenbauer

Die nationalen WM-Sponsoren Deutsche Bahn, der Energiekonzern EnBW und die Deutsche Postbank haben mit Franz Beckenbauer in seiner Eigenschaft als Organisationschef ...

Berlin. Die nationalen WM-Sponsoren Deutsche Bahn, der Energiekonzern EnBW und die Deutsche Postbank haben mit Franz Beckenbauer in seiner Eigenschaft als Organisationschef im Ehrenamt für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 keine Verträge abgeschlossen. Das teilten die Unternehmen auf Anfrage der dpa mit. Die Deutsche Bahn „hatte damals einen Vertrag mit der FIFA und dem DFB WM-OK. Nicht mit Herrn Beckenbauer“, erklärte Preesesprecher Reinhard Boeckh. Beckenbauer sei lediglich im Rahmen von PR-Terminen in seiner Funktion als Präsident des FIFA WM OK des DFB tätig gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sponsorenvertrag

DFB-Präsident Reinhard Grindel verurteilt die jüngsten Erkenntnisse über eine Millionen-Zahlung an Franz Beckenbauer. Er bekam das Geld in seiner Zeit als ehrenamtlicher Chef des WM-Organisationskomitees. Die Anwälte des einstigen Fußball-Kaisers verteidigen die Zahlung.

mehr
Mehr aus Sport
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr