Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Buhrufe gegen Stabhochspringer: Lavillenie weint bei Siegerehrung
Extra Buhrufe gegen Stabhochspringer: Lavillenie weint bei Siegerehrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:52 17.08.2016
Anzeige
Rio de Janeiro

Stabhochsprung-Star Renaud Lavillenie hat mit bitteren Tränen auf erneute Buhrufe der brasilianischen Zuschauer bei der olympischen Siegerehrung in Rio reagiert. Der Franzose nahm mit versteinerter Miene seine Silbermedaille in Empfang. Wie schon am Abend zuvor gab es von den Rängen Unmutsbezeugungen für den Olympiasieger von 2012. Als die brasilianische Nationalhymne für den Sieger Thiago Braz da Silva erklang, liefen Lavillenie Tränen übers Gesicht. Der Hallen-Weltrekordler hatte nach dem Wettkampf scharfe Kritik am Publikum, das den Favoriten ausgepfiffen hatte, geübt.

dpa

Mehr zum Thema

Robert Harting ist raus! Der Diskus-Hüne scheitert schon in der Qualifikation. Ein Hexenschuss macht dem 2012-Olympiasieger den Sprung ins Finale von Rio zunichte. Sein Bruder Christoph kann indes auf eine Medaille hoffen.

13.08.2016

Die deutschen Werfer schwächeln. Erst scheidet Robert Harting aus, dann scheitert auch Goldfavoritin Christina Schwanitz. Wettkampf-Tag eins ist aus deutscher Sicht frustrierend. Ein Lichtblick ist Carolin Schäfer. Über 10 000 Meter schürt eine Äthiopierin Doping-Zweifel.

13.08.2016

Nach einem schwarzen Auftakttag erlebt die deutsche Leichtathletik in Rio glänzende Momente: Christoph Harting triumphiert als Diskus-Olympiassieger, der Wattenscheider Daniel Jasinski holt ebenso überraschend Bronze.

14.08.2016
Anzeige