Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra DFB-Bundestag kürt Reinhard Grindel zum neuen Präsidenten
Extra DFB-Bundestag kürt Reinhard Grindel zum neuen Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 15.04.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Reinhard Grindel ist neuer Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Der bisherige Schatzmeister wurde von den Delegierten des außerordentlichen Bundestages in Frankfurt mit überwältigender Mehrheit zum Nachfolger von Wolfgang Niersbach gekürt. Grindel war einziger Kandidat. Mit 54 Jahren ist er der jüngste DFB-Präsident seit Felix Linnemann im Jahr 1925. Sein Mandat als CDU-Bundestagsabgeordneter wird der frühere Journalist niederlegen. Bereits beim nächsten ordentlichen Bundestag am 3. und 4. November in Erfurt muss sich Grindel im Amt bestätigen lassen.

dpa

Mehr zum Thema

WM-Affäre, der Streit zwischen Profis und Amateuren, der geplante Bau der großen DFB-Akademie: Die neue Führung des Deutschen Fußball-Bundes hat in den kommenden Jahren einiges zu tun.

14.04.2016

Gut fünf Monate nach dem Rücktritt von Wolfgang Niersbach wählt der DFB einen neuen Präsidenten. Die WM-Affäre ist damit nicht beendet, aber der Verband hofft auf einen Neuanfang. Reinhard Grindel ist der einzige Kandidat. Er hat versprochen, den Dialog zu fördern.

15.04.2016

Der außerordentliche Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt ist am Vormittag durch Interimspräsident Rainer Koch eröffnet worden.

15.04.2016
Anzeige