Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Dämpfer für Eishockey-Team bei WM: 2:3 gegen Dänemark

Köln Dämpfer für Eishockey-Team bei WM: 2:3 gegen Dänemark

Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat sich mit einem 2:3 nach Verlängerung gegen Dänemark bei der WM in Köln stark unter Druck gebracht.

Köln. Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat sich mit einem 2:3 nach Verlängerung gegen Dänemark bei der WM in Köln stark unter Druck gebracht. Am Samstag gegen Italien muss die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm nun unbedingt gewinnen, um die Chance auf das Viertelfinale zu erhalten. Unklar ist noch, ob NHL-Star Leon Draisaitl dann erstmals mitwirken kann. Ins dänische Tor trafen Patrick Reimer und Brooks Macek. Für Dänemark waren Frederik Storm, Morten Poulsen und Peter Regin erfolgreich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Das reicht so nicht»
Die deutschen Eishockeyspieler Matthias Platcha (l) und Moritz Müller reagieren nach einem weiteren Tor für Russland.

Vor der entscheidenden Vorrunden-Phase bei der Heim-WM werden die Sorgen im deutschen Eishockey-Team größer. Beim 3:6 gegen Russland ärgern Bundestrainer Sturm vor allem das drohende WM-Aus von Torjäger Rieder und eine dumme Aktion von Angreifer Hager.

mehr
Mehr aus Sport
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr