Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Dopingskandal um „Operación Puerto“: Mediziner Fuentes freigesprochen
Extra Dopingskandal um „Operación Puerto“: Mediziner Fuentes freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 14.06.2016
Anzeige
Madrid

Zehn Jahre nach der Aufdeckung des großen spanischen Dopingskandals um die „Operación Puerto“ hat ein Madrider Berufungsgericht den Arzt Eufemiano Fuentes freigesprochen. Die Richter ordneten außerdem an, dass die im Jahr 2006 sichergestellten Blutbeutel von Dutzenden von Radprofis an die Welt-Anti-Doping-Agentur und andere sportliche Institutionen ausgehändigt werden müssen. Fuentes war im größten Dopingprozess der spanischen Sportgeschichte zu einem Jahr Haft und zu einem vierjährigen Berufsverbot als Sportarzt verurteilt worden.

dpa

Mehr zum Thema

Der frühere deutsche Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig ist im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens gestorben.

11.06.2016

Einer der erfolgreichsten deutschen Radprofis der Geschichte ist tot. Weltmeister, Klassiker-Siege, Etappenerfolge, Gelbes Trikot - der gebürtige Mannheimer gehörte zu den Stars seiner Zeit. Am Samstag erlag er seinem Krebsleiden.

12.06.2016

Der frühere deutsche Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig ist im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens gestorben.

11.06.2016
Anzeige