Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Englands Fußball-Verband und Nationaltrainer Allardyce trennen sich
Extra Englands Fußball-Verband und Nationaltrainer Allardyce trennen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 27.09.2016
Anzeige
London

Nach nur einem Spiel haben sich Englands Fußball-Verband FA und Nationaltrainer Sam Allardyce im gegenseitigen Einvernehmen getrennt. Das gab der Verband nach einem Gespräch mit dem 61-Jährigen am Abend bekannt. Zuvor hatte die Zeitung „Daily Telegraph“ berichtet, Allardyce habe bei einem Treffen mit verdeckt recherchierenden Reportern Tipps zur Umgehung von Transferregeln gegeben. Die Journalisten hatten sich als Geschäftsleute ausgegeben und filmten heimlich mit. Allardyce war erst am 22. Juli als Nachfolger von Roy Hodgson verpflichtet wordent.

dpa

Mehr zum Thema

Von wegen klare Angelegenheit! Erst durch ein Tor in der 88. Minute kommt der FC Bayern zum Sieg beim HSV. Das könnte das Ende für Coach Labbadia in Hamburg gewesen sein. Mehr Treffer gibt es in Frankfurt beim 3:3 gegen Hertha. Auch Leverkusens Chicharito ist in Torlaune.

25.09.2016

Im erst 37 Jahre alten Alexander Nouri hat Werder Bremen laut Sportdirektor Frank Baumann „ein großes Trainertalent“. Ob das Energiebündel nach dem erstem Saisonsieg aber als Coach weitermachen darf, ist unklar. Top-Kandidat Markus Gisdol kommt nicht.

25.09.2016

Endlich wieder Königsklasse! Nach 559 Tagen mit Spielen in der Europa League erklingt in Dortmund wieder die Champions-League-Hymne. Dass der BVB bei diesem Spiel gleich auf den Titelverteidiger aus Madrid trifft, erhöht den Nervenkitzel.

27.09.2016
Anzeige