Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra FIFA: Keine Kritik an Arbeitsbedingungen auf WM-Baustellen in Katar
Extra FIFA: Keine Kritik an Arbeitsbedingungen auf WM-Baustellen in Katar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 31.03.2016
Anzeige
Zürich

Die FIFA hat nach der erneuten Verurteilung der schlechten Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar durch Amnesty International auf eine Kritik an den Verhältnissen verzichtet. Der Fußball-Weltverband sei sich der Risiken bewusst, denen die Arbeiter für das Turnier 2022 ausgesetzt seien, heißt es in einer FIFA-Mitteilung. Allerdings sei man zuversichtlich, dass die von den katarischen WM-Organisatoren angestrengten Maßnahmen eine gute Basis zur Überprüfung der Rechte der Arbeiter bieten.

dpa

Mehr zum Thema

Bundestrainer Löw kann mit dem Warnschuss gegen England leben. Es war ja nur ein Testspiel. Trotzdem offenbart sich ein Mentalitätsproblem der Weltmeister. Gegen Angstgegner Italien geht es ums EM-Gefühl. „Wir müssen liefern“, sagt Löws Assistent. Aber wer wird spielen?

29.03.2016

Zwei Brüder auf der Trainerbank gab es in der Fußball-Bundesliga zuletzt vor 15 Jahren. Jetzt versuchen Niko und Robert Kovac gemeinsam, Eintracht Frankfurt vor dem Abstieg zu retten.

30.03.2016

Deutschland schlägt Italien - und wie! Mit 4:1 setzten sich die deutschen Weltmeister von Bundestrainer Löw in München gegen die Squadra Azzurra durch. Ein Münchner blüht richtig auf.

30.03.2016
Anzeige