Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Fünf Tatverdächtige müssen nach Hooligan-Attacke in Köln in U-Haft
Extra Fünf Tatverdächtige müssen nach Hooligan-Attacke in Köln in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:52 18.06.2016
Anzeige
Köln

Nach einer Attacke russischer Hooligans auf spanische Touristen müssen fünf Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Der Haftrichter erließ nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen die fünf Männer, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor war ein Mann nach seiner Festnahme in der vergangenen Nacht auf freien Fuß gesetzt worden, weil sich der Tatverdacht gegen ihn nicht habe begründen lassen. Die Männer sollen am Donnerstag auf der Kölner Domplatte drei spanische Touristen verprügelt haben.

dpa

Mehr zum Thema

Sie waren vorbereitet und gewaltbereit: Russische Hooligans wollten in Marseille von vorneherein Randale stiften. Bislang konnte die Polizei keinen von ihnen fassen. Andere Verdächtige werden dagegen im Schnellverfahren verurteilt.

14.06.2016

Die Gewalt bleibt ein ständiger Begleiter der Fußball-EM. Nach den Krawallen von Lille aber hat die Polizei mit ihrer harten Null-Toleranz-Strategie zumindest in der Nachbarstadt Lens Erfolg.

23.06.2016

Auf der Durchreise von der Fußball-EM nach Moskau haben russische Hooligans in Köln Station gemacht und dort brutal zugeschlagen. Fünf Männer kommen in Untersuchungshaft. Ihr Aufenthalt dürfte sich jetzt deutlich verlängern.

18.06.2016
Anzeige