Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra HSV trennt sich von Trainer Labbadia
Extra HSV trennt sich von Trainer Labbadia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 25.09.2016
Anzeige
Hamburg

Der Hamburger SV hat die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Fußball-Bundesligasaison gezogen und Trainer Bruno Labbadia beurlaubt. Einen Tag nach der 0:1 -Niederlage gegen Bayern München und nach nur einem Punkt aus fünf Spielen gab der HSV via Twitter die Trennung von dem Fußball-Lehrer bekannt. Nach Informationen von Sport1 soll der Club mit Markus Gisdol als Nachfolger nahezu einig sein. Zum Anfang der kommenden Woche will der HSV-Vorstand über die Nachfolge entscheiden, wie der Club mitteilte.

dpa

Mehr zum Thema

Der HSV und sein Trainer stecken mal wieder in einer sportlichen Krise. Bruno Labbadia steht kurz vor dem Rauswurf, sein Chef verweigert ihm die Rückendeckung. Doch wie viel Sinn würde eine Beurlaubung vor dem kommenden Spiel gegen die Bayern machen?

22.09.2016

Beim Hamburger SV rumort es. Der Start in die neue Saison ging komplett in die Hose. Der Trainer steht vorm Rauswurf. Kritik gibt es auch an Chef Dietmar Beiersdorfer.

22.09.2016

Nach der vierten Niederlage in Serie scheint Labbadias Trainerkarriere beim Hamburger SV keine Fortsetzung zu finden. Beim 0:1 gegen Bayern zeigte sein Team aber eine leidenschaftliche Leistung. Seinen Job wird er aber wohl nicht retten können.

30.09.2016
Anzeige