Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
HSV trennt sich von Trainer Labbadia

Hamburg HSV trennt sich von Trainer Labbadia

Der Hamburger SV hat die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Fußball-Bundesligasaison gezogen und Trainer Bruno Labbadia beurlaubt.

Hamburg. Der Hamburger SV hat die Konsequenzen aus dem Fehlstart in die neue Fußball-Bundesligasaison gezogen und Trainer Bruno Labbadia beurlaubt. Einen Tag nach der 0:1 -Niederlage gegen Bayern München und nach nur einem Punkt aus fünf Spielen gab der HSV via Twitter die Trennung von dem Fußball-Lehrer bekannt. Nach Informationen von Sport1 soll der Club mit Markus Gisdol als Nachfolger nahezu einig sein. Zum Anfang der kommenden Woche will der HSV-Vorstand über die Nachfolge entscheiden, wie der Club mitteilte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
HSV in der Krise

Der HSV und sein Trainer stecken mal wieder in einer sportlichen Krise. Bruno Labbadia steht kurz vor dem Rauswurf, sein Chef verweigert ihm die Rückendeckung. Doch wie viel Sinn würde eine Beurlaubung vor dem kommenden Spiel gegen die Bayern machen?

mehr
Mehr aus Sport
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr