Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Hooligan-Attacke in Köln: Polizei lässt Tatverdächtigen frei
Extra Hooligan-Attacke in Köln: Polizei lässt Tatverdächtigen frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:42 17.06.2016
Anzeige
Köln

Nach einem brutalen Angriff russischer Hooligans auf spanische Touristen in Köln hat die Polizei einen von sechs Festgenommenen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Tatverdacht gegen den Mann habe sich nicht begründen lassen, sagte ein Polizeisprecher. Gegen fünf Männer hatte die Staatsanwaltschaft zuvor Haftbefehle beantragt. Sie sollten noch am Abend einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Hooligans waren laut Polizei gestern Abend vor dem Dom auf die Spanier - zwei Männer und eine Frau - losgegangen. Die beiden Männer wurden durch Schläge und Tritte verletzt.

dpa

Mehr zum Thema

Nicht die Terrorangst, sondern Hooligangewalt beunruhigt zum EM-Start. Die UEFA droht England und Russland mit dem Ausschluss. Auch deutsche und ukrainische Randalierer sorgen für hässliche Bilder.

13.06.2016

Sie waren vorbereitet und gewaltbereit: Russische Hooligans wollten in Marseille von vorneherein Randale stiften. Bislang konnte die Polizei keinen von ihnen fassen. Andere Verdächtige werden dagegen im Schnellverfahren verurteilt.

14.06.2016

Die Gewalt bleibt ein ständiger Begleiter der Fußball-EM. Nach den Krawallen von Lille aber hat die Polizei mit ihrer harten Null-Toleranz-Strategie zumindest in der Nachbarstadt Lens Erfolg.

23.06.2016
Anzeige