Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra IOC: Weitere 45 Olympia-Athleten nach Nachtests unter Dopingverdacht
Extra IOC: Weitere 45 Olympia-Athleten nach Nachtests unter Dopingverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 22.07.2016
Anzeige
Lausanne

Bei einer weiteren Welle von Nachtests sind insgesamt 45 Teilnehmer der Olympischen Spiele von Peking 2008 sowie London 2012 positiv auf Doping getestet worden. Das teilte das Internationale Olympische Komitee mit. Damit erhöht sich die Gesamtzahl positiv getesteter Athleten aus den bisherigen Nachtests auf insgesamt 98. „Die neuen Nachtests zeigen erneut das Engagement des IOC im Kampf gegen Doping“, sagte IOC-Präsident Thomas Bach in der Mitteilung.

dpa

Mehr zum Thema

Das IOC will die „härtest möglichen Sanktionen“ gegen den russischen Sport. Zu schockierend sind die Erkenntnisse der WADA-Ermittler über jahrelanges Staatsdoping. Kurz vor den Olympischen Spielen in Rio ist aber noch unklar, wie die Strafen ausfallen könnten.

19.07.2016

Das IOC wartet ab und will vor einer Entscheidung über einen Ausschluss Russlands von Olympia wissen, ob die bereits bestehende Sperre gegen die Leichtathleten juristisch wasserdicht ist. Damit gewinnt das CAS-Urteil am Donnerstag noch einmal an Brisanz.

20.07.2016

Die russischen Leichtathleten dürfen wegen systematischen Dopings nicht bei den Olympischen Spielen in Rio starten. Der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte die Rechtmäßigkeit der Suspendierung durch den Weltverband IAAF. Nun ist das IOC am Zug.

22.07.2016
Anzeige