Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Löw überrascht mit Höwedes statt Draxler - Dreierkette gegen Italien
Extra Löw überrascht mit Höwedes statt Draxler - Dreierkette gegen Italien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 02.07.2016
Anzeige
Bordeaux

Benedikt Höwedes steht überraschend in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft im EM-Viertelfinale gegen Italien. Bundestrainer Joachim Löw beorderte ihn anstelle des Torschützen Julian Draxler in die Anfangsformation. In der Abwehr wird Löw offensichtlich wie beim 4:1 im Testspiel im März gegen die Italiener mit einer Dreierkette verteidigen: Diese bilden Höwedes, Jérôme Boateng und Mats Hummels. Die Aufstellung: Neuer - Höwedes, Boateng, Hummels - Kimmich, Khedira, Kroos, Hector - Müller, Gomez, Özil.

dpa

Mehr zum Thema

Joachim Löw blickt dem EM-Kracher gegen Italien nicht mit Angst, sondern einem „guten Gefühl“ entgegen. Am Plan für den Premierensieg in einem Turnierduell muss der Weltmeistercoach noch „tüfteln“. Der Kapitän bleibt Reservist, ein Juve-Insider ist ganz wichtig.

29.06.2016

Keine Chance für Spione: Bundestrainer Löw arbeitet mit seinen Spielern ganz im Verborgenen am historischen Erfolgsplan gegen Italien. Hector ist erkrankt, aber Boateng und Co. sind wieder fit. Abwehr-Ass Hummels kennt das Rezept, um Geschichte umzuschreiben.

30.06.2016

Die Erfolgsbilanz Italiens gegen Deutschland lässt die Azzurri in der Vorbereitung auf das EM-Viertelfinale kalt. Das Team glaubt an seine Stärken, hat aber auch Respekt vor dem Weltmeister. Zwei angeschlagene Profis machen vor dem Duell noch Sorgen.

30.06.2016
Anzeige