Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Maas: „Feige Verbrecher“ dürfen Fußball nicht missbrauchen
Extra Maas: „Feige Verbrecher“ dürfen Fußball nicht missbrauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 12.04.2017
Anzeige
Berlin

Justizminister Heiko Maas hat nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund die Fans der Mannschaft gelobt. „Sie haben vorbildlich reagiert, zusammengehalten und damit eine klare Botschaft gesendet: Wir lassen es nicht zu, dass der Fußball von feigen Verbrechern missbraucht wird“, sagte Maas der dpa. Die Spieler stünden am Abend gegen AS Monaco vor dem „vielleicht schwersten Spiel ihres Lebens“, umso größer sei sein Respekt. Bislang ist unklar, wer die drei Sprengsätze am Dienstagabend gezündet hat. Die Ermittler gehen von einem terroristischen Hintergrund aus.

dpa

Mehr zum Thema

Von wem und weshalb wurde der BVB-Bus angegriffen? In einem Bekennerschreiben wird Kanzlerin Merkel erwähnt. Das Nachholspiel zwischen Dortmund und Monaco soll unter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden.

12.04.2017

In den Ermittlungen nach der Sprengstoff-Attacke auf den Bus von Borussia Dortmund spielt ein mögliches Bekennerschreiben eine wichtige Rolle. Dieses prüft die Staatsanwaltschaft. Die Teams bereiten sich auf die vertagte Partie vor.

12.04.2017

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.

12.04.2017
Anzeige