Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach CAS-Urteil Russlands Leichtathleten für Olympia gesperrt
Extra Nach CAS-Urteil Russlands Leichtathleten für Olympia gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 21.07.2016
Anzeige
Lausanne

Russische Leichtathleten dürfen bei den Olympia in Rio definitiv nicht starten. Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies den Einspruch von 68 Athleten gegen ihren Ausschluss zurück. Das Urteil ist richtungsweisend für das IOC, das bis Dienstag über den kompletten Ausschluss aller russischen Sportler von den Sommerspielen in Brasilien entscheiden will. Grundlage für einen Bann aller russischen Sportler ist der Bericht des WADA-Ermittlers Richard McLaren, in dem Staatsdoping in Russland angeprangert wird.

dpa

Mehr zum Thema

Es ist die schwierigste Entscheidung von IOC-Präsident Bach: Greift er hart durch und schließt Russland komplett von den Rio-Spielen aus? Das IOC will nach dem Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS zum Ausschluss der Leichtathleten Russlands selbst entscheiden.

21.07.2016

Die Sportwelt blickt gespannt nach Lausanne. In der Stadt am Genfer See entscheidet der Internationale Sportgerichtshof CAS über den Einspruch der russischen Leichtathleten gegen ihren Olympia-Ausschluss. Das Urteil hat weitreichende Konsequenzen.

21.07.2016

Die russischen Leichtathleten dürfen wegen systematischen Dopings nicht bei den Olympischen Spielen in Rio starten. Der Internationale Sportgerichtshof CAS bestätigte die Rechtmäßigkeit der Suspendierung durch den Weltverband IAAF. Nun ist das IOC am Zug.

22.07.2016
Anzeige