Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nach Russ-Drama: Eintracht in Relegation nur 1:1 gegen Nürnberg
Extra Nach Russ-Drama: Eintracht in Relegation nur 1:1 gegen Nürnberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 19.05.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Ungeachtet vom Drama um den Krebspatienten Marco Russ hat sich Eintracht Frankfurt eine kleine Chance auf den Verbleib in der Fußball-Bundesliga erhalten. Beim 1:1 gegen den Zweitliga-Dritten 1. FC Nürnberg im ersten Relegationsspiel steckten die Hessen auch den sportlichen Rückschlag eines Eigentores durch ihren Kapitäns weg. Marco Russ hatte zuvor erfahren, dass bei ihm eine Doping-Probe einen auffällig hohen Wert des Wachstumshormons HCG in seinem Körper ergeben hatte. Untersuchungen hatten danach ergeben, dass es sich bei Russ um eine schwere Tumorerkrankung handelt.

dpa

Mehr zum Thema

Eine Entscheidung steht in der Ersten Liga noch aus: Welcher Verein komplettiert die Bundesliga in der kommenden Saison? Frankfurt und Nürnberg kämpfen um den 18. Platz. Beide Teams gehen mit Hoffnungen und Sorgen in die beiden Relegationsduelle.

18.05.2016

Für Eintracht Frankfurt und den 1. FC Nürnberg geht es in der Relegation nicht nur um den sportlichen Erfolg. Ein Platz in der Fußball-Bundesliga ist auch wirtschaftlich lukrativ. Vor allem die Hessen haben viel zu verlieren.

19.05.2016

So etwas Schlimmes, sagt Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen, habe er in 30 Jahren Bundesliga noch nicht erlebt. Bei Verteidiger Marco Russ ist eine schwere Tumorerkrankung festgestellt worden. Ein großer Kämpfer steht vor seinem größten Kampf.

20.05.2016
Anzeige