Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Nationalspieler Gomez verlässt Istanbul wegen „politischer Situation“
Extra Nationalspieler Gomez verlässt Istanbul wegen „politischer Situation“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 20.07.2016
Anzeige
Istanbul

Fußball-Nationalspieler Mario Gomez verlässt nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei den Spitzenclub Besiktas Istanbul. In einer persönlichen Erklärung im Internet schrieb der frühere Bundesliga-Stürmer: „Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation! Weder sportliche noch andere Gründe haben mich dazu bewegt. Einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage.“ Zum Zeitpunkt des Putschversuchs war Gomez im Urlaub und nicht in Istanbul. Wohin er wechselt, ist noch offen.

dpa

Mehr zum Thema

Fußball-Nationalspieler Mario Gomez hat sich zum Zeitpunkt des Putschversuchs in der Türkei nicht in Istanbul aufgehalten. Der Stürmer befand sich im Urlaub, teilte sein Management auf dpa-Anfrage mit.

17.07.2016

Der Putsch in der Türkei ist niedergeschlagen, doch nach Einschätzung der Regierung ist die Gefahr noch nicht vorüber. Spezialkräfte der Polizei werden nach Istanbul beordert. Der Polizeichef gibt die Weisung aus, Hubschrauber ohne Vorwarnung abzuschießen.

19.07.2016

Ministerpräsident Yildirim bricht in Tränen aus, Präsident Erdogan ruft zu „Demokratie-Wachen“ auf. Der Putsch ist niedergeschlagen, doch der Schock sitzt tief - und der „Säuberungsprozess“ ist in vollem Gange. Generäle werden wie geprügelte Hunde vorgeführt.

25.07.2016
Anzeige