Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Polizei in Dortmund überprüft verdächtige Gegenstände am Stadion
Extra Polizei in Dortmund überprüft verdächtige Gegenstände am Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 12.04.2017
Anzeige
Dortmund

Nach Abpfiff des Champions-League-Spiels von Borussia Dortmund gegen den AS Monaco hat die Polizei zeitweise Ausgänge gesperrt, um verdächtige Gegenstände im Stadion zu überprüfen. Beamten waren zwei Rucksäcke und ein Roller aufgefallen, wie die Dortmunder Polizei am Abend twitterte. Spezialisten gaben dann nach kurzer Zeit Entwarnung. Das Spiel war heute nach einem Sprengstoffanschlag auf einen BVB-Mannschaftsbus am Vortag nachgeholt worden. Dortmund verlor 2:3 gegen die Gäste.

dpa

Mehr zum Thema

In den Ermittlungen nach der Sprengstoff-Attacke auf den Bus von Borussia Dortmund spielt ein mögliches Bekennerschreiben eine wichtige Rolle. Dieses prüft die Staatsanwaltschaft. Die Teams bereiten sich auf die vertagte Partie vor.

12.04.2017

Nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund prüfen die Ermittler einen islamistischen Hintergrund.

12.04.2017

Ausnahmezustand bei Borussia Dortmund: Auf einem stark gesicherten Trainingsgelände bereiten sich die BVB-Profis nach dem Anschlag auf die am Abend stattfindende Partie gegen AS Monaco vor. Auch Geschäftsführer Watzke spricht zum Team.

12.04.2017
Anzeige