Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Rekord: DFL erlöst 4,64 Milliarden Euro aus Medienverträgen
Extra Rekord: DFL erlöst 4,64 Milliarden Euro aus Medienverträgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 09.06.2016
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Deutsche Fußball Liga hat bei der Vergabe der Medienrechte ab der Saison 2017/18 erstmals die Milliardenmarke geknackt. Innerhalb von vier Jahren erlöst die DFL aus den Verträgen die Rekordsumme von 4,64 Milliarden Euro. Das entspricht einer Steigerung von 85 Prozent gegenüber der laufenden Vergabeperiode. Im Pay-TV bleibt Sky der Hauptpartner, verlor aber die Freitagspiele der Bundesliga sowie die Relegation an Eurosport. Im Free-TV berichtet die ARD-Sportschau auch künftig am Samstag ab 18.30 Uhr. Die Live-Spiele im Free-TV sicherte sich das ZDF.

dpa

Mehr zum Thema

In Marc Bartra bekommt der BVB einen starken Ersatz für Mats Hummels. Der spanische Innenverteidiger unterschreibt einen Vertrag bis 2020. Die Ablösesumme beträgt vergleichsweise geringe acht Millionen Euro. Details mit Barça sollen in dieser Woche geklärt werden.

06.06.2016

Schalke 04 will trotz der guten Finanz-Situation auf dem Transfermarkt nicht über die Stränge schlagen. Zweistellige Millionenbeträge für einen Spieler sind Tabu, erklärt Manager Heidel.

07.06.2016

Frankfurt/M. (dpa) - Einen Tag vor Beginn der EM in Frankreich will die Deutsche Fußball Liga heute ihre Entscheidung im Milliarden-Poker um die zukünftigen Übertragungsrechte bekanntgeben.

09.06.2016
Anzeige