Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Russ-Erkrankung: Eintracht prüft Schritte gegen Staatsanwaltschaft

Frankfurt/Main Russ-Erkrankung: Eintracht prüft Schritte gegen Staatsanwaltschaft

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt behält sich nach der schweren Tumorerkrankung seines Verteidigers Marco Russ rechtliche Schritte gegen die Staatsanwaltschaft vor.

Frankfurt/Main. Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt behält sich nach der schweren Tumorerkrankung seines Verteidigers Marco Russ rechtliche Schritte gegen die Staatsanwaltschaft vor. Das kündigte Eintracht-Präsident Peter Fischer im „Hessischen Rundfunk“ an. Wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Anti-Doping-Gesetz hatte die Behörde Russ' Privatwohnung und seinen Trainingsspind durchsucht. Die Ermittler erfuhren erst durch die Medien, dass der 30 Jahre alte Verteidiger erkrankt und nicht gedopt ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frankfurt/Main

Am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga ist nur noch die Abstiegsfrage wirklich spannend. Gleich drei große Clubs kann es noch erwischen. Sie kämpfen schon seit Monaten dagegen an.

mehr
Mehr aus Sport
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr