Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Russisches Staatsdoping schockiert die Sportwelt
Extra Russisches Staatsdoping schockiert die Sportwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 18.07.2016
Anzeige
Toronto

Droht Russlands Sportlern nach dem Doping-Beben das Olympia-Aus? Das Internationale Olympische Komitee will nach dem Bericht der Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA über staatlich gesteuertes Doping im russischen Leistungssport schnell entscheiden - und kündigt bereits die „härtest möglichen Sanktionen“ an. Wladimir Putin kündigte bereits Maßnahmen an. „Funktionäre, die in dem Bericht als direkt Beteiligte genannt werden, sollen bis zum Ende der Untersuchungen suspendiert werden“, teilte der Kremlchef mit.

dpa

Mehr zum Thema

Es war das letzte Casting: Die deutschen Handballer gewannen den Test gegen Tunesien. Doch einige Spieler zittern um ihr Olympia-Ticket.

14.07.2016

Alle Augen nach Toronto: Wenn am Montag die WADA ihren Bericht zu womöglich vertuschten Dopingproben bei den Winterspielen 2014 publik macht, steht die Sportwelt vor einem großen Doping-Beben. Schon im Vorfeld gibt es Forderungen nach einem Olympia-Bann Russlands.

18.07.2016

Die Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA haben gravierende Belege für staatlich gesteuertes Doping in Russland vorgelegt.

18.07.2016
Anzeige