Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Schweiz liefert letzten verhafteten FIFA-Funktionär an USA aus
Extra Schweiz liefert letzten verhafteten FIFA-Funktionär an USA aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 18.05.2016
Anzeige
Bern

Die Schweiz hat im Zusammenhang mit dem Korruptionsskandal im Weltverband FIFA nun auch den letzten von sieben verhafteten Fußball-Funktionären an die USA ausgeliefert. In Begleitung von zwei US-Polizeibeamten wurde Julio Rocha von Zürich nach New York ausgeflogen, teilte das Schweizer Bundesamt für Justiz mit. Rocha war Präsident des Fußballverbandes von Nicaragua. Er war wie sechs andere FIFA-Funktionären 2015 auf Ersuchen der USA in Zürich festgenommen worden. Den Beschuldigten werden vor allem die Annahme von Schmiergeldzahlungen vorgeworfen.

dpa

Mehr zum Thema

Präsident Infantino hat den FIFA-Kongress geschickt genutzt. Mit der Ernennung von Fatma Samoura zur Generalsekretärin hat er eine historische Entscheidung getroffen. Aufkommende Kritik ist im Keim erstickt. Doch nun droht ein Konflikt mit dem wichtigsten Reformer.

14.05.2016

Der Pharmakonzern Pfizer hat scharfe Maßnahmen ergriffen, um den Einsatz seiner Mittel bei Hinrichtungen in den USA künftig auszuschließen.

14.05.2016

Erstmals trafen sich die FIFA-Delegierten nach der Blatter-Ära zu einem regulären Kongress. Wer geglaubt hätte, dass die Skandalzeiten schon komplett überwunden seien, wurde eines Besseren belehrt. Der Reformprozess ist komplizierter, als es dem neuen Chef recht ist.

14.05.2016
Anzeige