Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf

Genf Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Doping-Sperren gegen 28 russische Wintersportler wegen unzureichender Beweislage aufgehoben.

Genf. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Doping-Sperren gegen 28 russische Wintersportler wegen unzureichender Beweislage aufgehoben. Ob sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang antreten dürfen ist aber noch offen. Wenn ja, müssen sie unter neutraler Flagge und ohne Hymne starten. Elf weitere Sportler bleiben für die Spiele in Pyeongchang ausgeschlossen, ihre lebenslangen Sperren für Olympia hat der CAS aber ebenfalls aufgehoben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sportgerichtshof
Vor dem Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne klagen russische Athleten gegen ihre Olympia-Sperren.

Ihre Olympia-Sperren wollen die Russen nicht akzeptieren. Vor dem  Sportgerichtshof CAS kämpfen einige für die Aufhebung. Unter den  Gesperrten befinden sich einige frühere Medaillengewinner.

mehr
Mehr aus Sport
Beilagen
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr