Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf
Extra Sportgerichtshof hebt viele Olympia-Sperren für Russen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 01.02.2018
Anzeige
Genf

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Doping-Sperren gegen 28 russische Wintersportler wegen unzureichender Beweislage aufgehoben. Ob sie bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang antreten dürfen ist aber noch offen. Wenn ja, müssen sie unter neutraler Flagge und ohne Hymne starten. Elf weitere Sportler bleiben für die Spiele in Pyeongchang ausgeschlossen, ihre lebenslangen Sperren für Olympia hat der CAS aber ebenfalls aufgehoben.

dpa

Mehr zum Thema

Ihre Olympia-Sperren wollen die Russen nicht akzeptieren. Vor dem  Sportgerichtshof CAS kämpfen einige für die Aufhebung. Unter den  Gesperrten befinden sich einige frühere Medaillengewinner.

30.01.2018

Dieses Urteil wird mit Spannung erwartet. Seit Wochen beschäftigt sich das höchste Schiedsgericht des Sports mit den vom IOC  ausgesprochenen lebenslangen Sperren russischer Wintersportler. Am Donnerstag wird nun eine Entscheidung verkündet.

01.02.2018

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die lebenslangen Sperren gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben.

01.02.2018
Anzeige