Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Spott im Netz für Gauland nach Boateng-Retter und Mustafi-Tor
Extra Spott im Netz für Gauland nach Boateng-Retter und Mustafi-Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:02 13.06.2016
Anzeige
Lille

Jérôme Boateng rettet von der Linie, Shkodran Mustafi trifft im EM-Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen die Ukraine zum 1:0: Unter #Nachbar spotteten zahlreiche Twitternutzer im Netz über den AfD-Vizechef Alexander Gauland. „Wir halten fest: wenn #Gauland die Nationalmannschaft zusammenstellen wuerde, stuende es jetzt 0:1“, schrieb der Journalist Yassin Musharbash. Gauland hatte im Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ gesagt: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“ Damit löste er einen Sturm der Empörung aus.

dpa

Mehr zum Thema

Das erste Training in Frankreich war für Antonio Rüdiger auch schon das letzte. Das EM-Aus des Innenverteidigers stellt den Weltmeister vor ein Problem. Löw muss nachnominieren: Rudy? Tah? Oder Mister X?

08.06.2016

Die Kaderlücke nach dem bitteren EM-Ausfall von Abwehrhüne Rüdiger schließt Bundestrainer Löw rasch mit dem jungen Leverkusener Tah. Mustafi oder Höwedes lautet die Lösung im Deckungszentrum für das Auftaktspiel gegen die Ukraine. Löw schraubt das Ziel nicht runter.

09.06.2016

Abgeschirmt vor Spionen tüftelt Bundestrainer Löw am Angriffsplan gegen das Bollwerk der Ukraine. Das Einsatzgebiet von Götze legt die Startrollen von Gomez und Draxler fest. Podolski und Tah nehmen die Arbeit in Évian auf. Für Neuer wird's Zeit, dass der EM-Ball rollt.

10.06.2016
Anzeige