Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Verwirrung um Boxweltmeister Tyson Fury
Extra Verwirrung um Boxweltmeister Tyson Fury
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 03.10.2016
Anzeige
London

Boxweltmeister Tyson Fury hat für Verwirrung gesorgt. Drei Stunden nachdem der Brite seinen Rücktritt via Twitter erklärte hatte, wies er dies als Scherz zurück. „Hahahaha, ihr denkt, ihr werdet den GYPSYKING so einfach los!!! Ich werde bleiben. #TheGreatest zeigt euch nur, was die Medien wollen. Tut tut“, schrieb Fury. In einem weiteren Tweet meinte er: „Sobald es mir besser geht, werde ich das verteidigen, was mein ist, den Schwergewichts-Thron.“ Der Bezwinger von Wladimir Klitschko hatte schon mehrfach in seiner Karriere von Rücktritt gesprochen.

dpa

Mehr zum Thema

Erneut gibt es Doping-Vorwürfe gegen Box-Weltmeister Tyson Fury. Eine A-Probe soll laut Medien unter Berufung auf eine Anti-Doping-Agentur positiv ausgefallen sein. Schon einmal sah sich der Brite Doping-Vorwürfen ausgesetzt.

01.10.2016

Profiboxer Jürgen Brähmer ist seinen WM-Titel los. Der 37 Jahre alte Halbschwergewichts-Champion des Weltverbandes WBA unterlag vor über 4500 Zuschauern in Neubrandenburg ...

02.10.2016

Boxweltmeister Tyson Fury hat seinen Rücktritt erklärt. „Boxen ist das Traurigste, was ich je gemacht habe“, twitterte der Schwergewichtschampion der Verbände WBO, WBA und IBO.

03.10.2016
Anzeige