Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra WADA-Bericht: IOC kündigt härtest mögliche Sanktionen an
Extra WADA-Bericht: IOC kündigt härtest mögliche Sanktionen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 18.07.2016
Anzeige
Lausanne

Das Internationale Olympische Komitee wird den Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur zum Staatsdoping in Russland eingehend prüfen und so schnell wie möglich entscheiden. Bereits morgen werde die IOC-Exekutive vorläufige Maßnahmen und Sanktionen im Hinblick auf die Olympischen Spiele besprechen. Die Ergebnisse des Berichts zeigten einen schockierenden und beispiellosen Angriff auf die Integrität des Sports und die Olympischen Spielen. Daher werde das IOC nicht zögern, die härtest möglichen Sanktionen gegen jede beteiligte Person oder Organisation zu ergreifen, so IOC-Präsident Thomas Bach.

dpa

Mehr zum Thema

Hat es staatlich gelenktes Doping womöglich unter Mithilfe des Geheimdienstes in Russland gegeben? Diese und weitere Fragen könnten durch den am Montag veröffentlichten WADA-Bericht beantwortet werden. Danach ist das IOC gefordert und muss über Sanktionen entscheiden.

18.07.2016

Die Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA haben gravierende Belege für staatlich gesteuertes Doping in Russland vorgelegt.

18.07.2016

Die Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA werfen Russland staatlich gesteuertes Doping vor.

18.07.2016
Anzeige