Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Weiter keine WM-Medaille für Neureuther & Co.
Extra Weiter keine WM-Medaille für Neureuther & Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 17.02.2017
Anzeige
Moritz

St.Die deutschen Skirennfahrer haben in St. Moritz beim WM-Riesenslalom die Medaillenränge klar verpasst. Beim Sieg von Marcel Hirscher aus Österreich war überraschend Linus Straßer auf Rang zwölf der beste Deutsche. Stefan Luitz wurde 14., der zuletzt am Rücken verletzte Felix Neureuther kam nur auf Platz 16. Silber holte sich der Österreicher Roland Leitinger, Bronze ging an Leif Kristian Haugen aus Norwegen. Der zweite Durchgang startete verspätet, weil ein Show-Flugzeug eine Kamera über dem Ziel zum Absturz gebracht hatte.

dpa

Mehr zum Thema

Team-Event, Riesenslalom, Slalom: Felix Neureuther hat in seiner langen Karriere wohl nur noch drei WM-Rennen vor sich. St. Moritz kennt er schon - 2003 hatte er dort seine WM-Premiere. „Wow, ist das schon so lange her. Das ist schon irre“, sagt er im Interview.

13.02.2017

Für einige Stunden durfte Thomas Dreßen von einem ganz großen Coup träumen, aber auch Rang 14 in der Kombination war ein starkes Ende seiner ersten WM. Jubel gab es bei den einheimischen Fans - wie bei den Damen holten die Schweizer zwei Medaillen und den WM-Titel.

13.02.2017

Der Team-Event stand lange im Schatten der alpinen WM-Einzelentscheidungen. Inzwischen nehmen aber viele Länder den spektakulären Wettkampf richtig ernst. Deutschland will eine Medaille, Neureuther den richtigen „Flow“ für die restliche WM.

13.02.2017
Anzeige