Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Zu harmlos: Eishockey-Team verpasst WM-Sensation gegen Kanada
Extra Zu harmlos: Eishockey-Team verpasst WM-Sensation gegen Kanada
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 18.05.2017
Anzeige
Köln

Deutschlands Eishockey-Party ist beendet, das WM-Märchen von 2010 bleibt unerreicht. Gegen Titelverteidiger Kanada boten die deutschen Cracks beim 1:2 im Viertelfinale zwar einen großen Kampf, leisteten sich aber zu viele Fehler und blieben im Angriff zu harmlos. Vor 16 653 Zuschauern in der überraschend nicht ausverkauften Kölner Arena konnte Stürmer Yannic Seidenberg zwar verkürzen und ließ in der Schlussphase auf die Sensation hoffen. Doch die Treffer von Mark Scheifele und Jeff Skinner reichten dem 26-maligen Weltmeister zum 33. Sieg im 36. WM-Duell.

dpa

Mehr zum Thema

Wieder Lettland, wieder gewonnen. Wie schon vor acht Monaten bei der Olympia-Qualifikation in Riga hat Deutschlands Eishockey-Team in einem Entscheidungsspiel gegen die Balten gewonnen. Durch den Sieg steht die DEB-Auswahl im WM-Viertelfinale von Köln.

16.05.2017

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm gönnt seinen Spielern nach dem dramatischen 4:3-WM-Sieg nach Penaltyschießen gegen Lettland einen freien Nachmittag.

17.05.2017

Die Rolle des Matchwinners bei der Eishockey-WM war eigentlich NHL-Star Leon Draisaitl zugedacht. Doch es war College-Spieler Frederik Tiffels, der Deutschland ins Viertelfinale schoss. Bundestrainer Marco Sturm setzte sich gegen seinen Co-Trainer durch.

17.05.2017
Anzeige