Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Amber Heard erwirkt einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp
Extra Amber Heard erwirkt einstweilige Verfügung gegen Johnny Depp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 28.05.2016
Los Angeles

Im Scheidungsstreit zwischen Hollywood-Star Johnny Depp und Amber Heard hat die Schauspielerin ein vorläufiges Kontaktverbot erwirkt. Das bestätigte eine Gerichtssprecherin in Los Angeles der Deutschen Presse-Agentur. Heard hatte eine einstweilige Verfügung wegen häuslicher Gewalt beantragt. Unter anderem das Promi-Portal „TMZ.com“ stellte Fotos ins Netz, die Heard mit einem Bluterguss am Auge zeigen. Sie habe angegeben, dass Depp sie verletzt habe. Depp müsse nun von Heard knapp 100 Meter Abstand halten.

dpa

Mehr zum Thema

Jonathan Goldstein und John Francis Daley, das Autoren-Duo hinter den Filmkomödien „Kill the Boss“ und „Der unglaubliche Burt Wonderstone“, stehen in Hollywood hoch im Kurs.

01.06.2016

Garfield-Freunde können sich auf weitere Filmauftritte des gefräßigen Katers freuen.

01.06.2016

Die Besetzung für den Polit-Thriller „Felt“ über den Watergate-Skandal wächst weiter an.

01.06.2016