Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Aufräumen nach Hochwasser-Katastrophe mit vier Toten in Niederbayern
Extra Aufräumen nach Hochwasser-Katastrophe mit vier Toten in Niederbayern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:12 02.06.2016
Anzeige
Simbach

Nach dem Hochwasser in Niederbayern mit mehreren Toten gehen die Aufräumarbeiten weiter. Bei der Flut, die nach starken Regenfällen mehrere Orte teils meterhoch überschwemmte, ertranken vier Menschen. Hinweise auf weitere Vermisste gebe es derzeit nicht, sagte ein Polizeisprecher. Behörden hatten gestern den Katastrophenfall ausgerufen. Keller, Tiefgaragen und Wohnungen wurden binnen kürzester Zeit überflutet, viele Autos weggerissen. Etliche Bürger mussten mit Polizeihubschraubern gerettet werden. Der Sachschaden wird auf einen zweistelligen Millionenbetrag geschätzt.

dpa

Mehr zum Thema

Gewaltige Gewitter haben Tod und Chaos nach Süddeutschland gebracht. In Baden-Württemberg sterben vier Menschen. In den nächsten Tagen sinkt das Unwetterpotenzial.

30.05.2016

Schlamm, Wasser und Geröll verwüsten mehrere Orte im Süden Deutschlands. Tief „Elvira“ trifft besonders Baden-Württemberg und Bayern. Eine Rettungsaktion in Schwäbisch-Gmünd endet in einer Tragödie, die Gemeinde Braunsbach liegt in Trümmern.

06.06.2016

Blockierte Straßen, zerstörte Häuser: In den Unwettergebieten von Baden-Württemberg beginnt das Aufräumen. In der Nacht gab es auch über Nordrhein-Westfalen schwere Gewitter. Die Gefahr in Deutschland ist noch nicht gebannt.

01.06.2016
Anzeige