Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Extra Blitzeinschlag verletzt 51 Menschen bei „Rock am Ring“
Extra Blitzeinschlag verletzt 51 Menschen bei „Rock am Ring“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 04.06.2016
Anzeige
Mendig

Beim Musikfestival „Rock am Ring“ in der Eifel hat ein Blitzeinschlag 51 Menschen verletzt. „15 sind schwer verletzt worden. Zwei davon wurden erfolgreich reanimiert“, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen. Ein Gewitter hatte sich gestern Abend direkt über das Festival geschoben. Starkregen zerstörte viele Zelte. Auch in Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg kehrt keine Ruhe ein: Andauernder Regen im Remstal ließ einen Hang abgleiten. Sechs Wohnhäuser mussten geräumt werden, wie ein Polizeisprecher in Aalen sagte. 23 Bewohner seien bei Verwandten und Freunden untergekommen.

dpa

Mehr zum Thema

Gewaltige Gewitter haben Tod und Chaos nach Süddeutschland gebracht. In Baden-Württemberg sterben vier Menschen. In den nächsten Tagen sinkt das Unwetterpotenzial.

30.05.2016

Schon wieder heftige Gewitter mit viel Regen. Das Festival-Gelände von „Rock am Ring“ sah ohnehin schon aus wie eine Schlammwüste. Doch dann kam es noch schlimmer.

04.06.2016

Das Musikfestival „Rock am Ring“ in der Eifel wird von einem Blitz heimgesucht: Dutzende werden verletzt. Auch in Köln und in Baden-Württemberg kämpfen Menschen gegen Unwetter.

04.06.2016
Anzeige