Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Fremdenhass gefährdet laut Regierung Standort Ostdeutschland

Berlin Fremdenhass gefährdet laut Regierung Standort Ostdeutschland

Die zunehmende Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland gefährdet aus Sicht der Bundesregierung den wirtschaftlichen Aufholprozess und den gesellschaftlichen Frieden.

Berlin. Die zunehmende Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland gefährdet aus Sicht der Bundesregierung den wirtschaftlichen Aufholprozess und den gesellschaftlichen Frieden. Das sagte die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke, in Berlin. Im Ausland werde sie überall auf diese Entwicklung angesprochen. Im Tourisums - etwa in Sachsen - gebe es teils deutliche Rückgänge, sagte die SPD-Politikerin bei der Vorstellung des Jahresberichts zum Stand der deutschen Einheit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Christie's

Mehr als ein halbes Jahrhundert lang waren Ronald und Nancy Reagan verheiratet. Beide waren Schauspieler, dann wurde er Präsident und das Paar lebte im Weißen Haus. Im März starb Nancy, zwölf Jahre nach ihrem Mann. Jetzt wird der Nachlass der beiden versteigert.

mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr