Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Großbritannien will Zuckersteuer für Softdrinks einführen

London Großbritannien will Zuckersteuer für Softdrinks einführen

Im Kampf gegen Übergewicht und Diabetes hat Großbritanniens Regierung eine Steuer für Unternehmen angekündigt, die zuckerhaltige Softdrinks herstellen oder importieren.

London. Im Kampf gegen Übergewicht und Diabetes hat Großbritanniens Regierung eine Steuer für Unternehmen angekündigt, die zuckerhaltige Softdrinks herstellen oder importieren. Die Abgabe soll umgerechnet rund 660 Millionen Euro einbringen, die wiederum in die Förderung von Grundschulsport fließen sollen. Die neue Steuer soll zwei Stufen haben: Eine für Getränke ab fünf Gramm Zucker pro 100 Milliliter, eine für mehr als acht Gramm. Reine Fruchtsäfte, Getränke auf Milchbasis und sehr kleine Unternehmen sind ausgenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griebenow
Helene Diedrich (85, M.) fühlt sich gut betreut von den Mitarbeiterinnen der Griebenower Sozialstation des Pommerschen Diakonievereins. Hier: Maria Lorenz, Bärbel Pietsch, Janine Meyer und Gabriele Urbrock (v. li.).

Runde Geburtstage feiern alle gern. Der Pflegedienst in Griebenow, er gehört zum Pommerschen Diakonieverein, blickt auf sein 18-jähriges Bestehen zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Vermischtes
MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr